Magdalena Irmann

Akkordeon, Stimme, Perkussion

 

Magdalena Irmann hat in ihrem musikalischen Leben zwei Schwerpunkte gesetzt. Einerseits das Unterrichten von AkkordeonschülerInnen, sie ist fasziniert von der vielseitigen und farbigen Arbeit mit jungen bis älteren Menschen.

Der zweite Schwerpunkt ist ihre Leidenschaft, Musik, Theater und Sprache in diversen Projekten zu verschmelzen. Diese können in Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten - vor allem mit der Musiktheaterformation und Experimentalfolk-Band “Balladin” - oder im Rahmen einer Musikschule entstehen. Auch die Arbeit in grösseren Projekten wie musikalisch inszeniertem Theater am Schauspielhaus Zürich („Der schwarze Hecht“, 2014) begeistern die Akkordeonistin sehr.

An der Zürcher Hochschule der Künste hat Magdalena Irmann im Profil Klassik bei Yolanda Schibli Zimmermann Akkordeon studiert und den Master Musikpädagogik 2014 abgeschlossen.

Nebst dem pädagogischen Wirken an vier Musikschulen im Kanton Aargau ist sie nebst temporären Projekten diverser Stilrichtungen momentan hauptsächlich mit “Balladin” und im Duo mit Gesang aktiv.